Tausende Flüchtlinge in Piräus angekommen

11. November 2015, 10:34
7 Postings

Am Dienstag wurden 5.000 Neuankommende gezählt – Sieben Kinder in Ägäis ertrunken

Athen/Piräus/Istanbul – Die Flüchtlingsbewegung von den Inseln der Ostägäis zum griechischen Festland dauert an. An Bord von zwei Fähren kamen am Mittwochvormittag 2.322 Personen im Hafen von Piräus an. Am Nachmittag wurde eine weitere Fähre mit rund 1.000 Menschen an Bord erwartet.

Die Mehrheit wollte weiter nach Westeuropa fahren, berichteten Reporter, die Flüchtlinge befragten. Unterdessen sollen Schätzungen der Behörden zufolge allein am Vortag mehr als 5.000 neue Flüchtlinge und Migranten auf den Inseln der Ostägäis aus der Türkei eingetroffen sein.

14 Menschen ertrunken

Am Mittwoch kamen bei einem neuerlichen Bootsunglück in der Ägäis laut Medienberichten mindestens 14 Menschen ums Leben, darunter sieben Kinder. Wie die Nachrichtenagentur Dogan berichtete, war ihr Boot bei der Überfahrt von der türkischen Küste zur griechischen Insel Lesbos gekentert. 27 Überlebende, darunter auch eine schwangere Frau, wurden von der türkischen Küstenwache gerettet. Laut Dogan suchte die Küstenwache mit Unterstützung von Hubschraubern weiter nach Vermissten.

Lesbos und die anderen ägäischen Inseln sind derzeit das Ziel tausender Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa. Seit Beginn des Jahres gelangten nach Angaben der UN bereits mehr als 750.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa, die meisten von ihnen landeten in Griechenland. Etwa 3.500 Menschen ertranken oder verschwanden während der gefährlichen Überfahrt, fast 500 von ihnen kamen in der Ägäis ums Leben. (APA, 11.11.2015)

Share if you care.