Millionenschaden durch Bankomatsprengungen in Deutschland

11. November 2015, 10:04
21 Postings

Banden jagen reihenweise Geräte in die Luft

Düsseldorf – Eine Serie von Bankomat-Explosionen in Nordrhein-Westfalen hat in diesem Jahr bereits Schäden in Höhe von mehreren Millionen Euro angerichtet. Das deutsche Bundesland wird seit März von Banden heimgesucht, die reihenweise Bankomaten in die Luft jagen, um an das Bargeld zu kommen. Landesweit 43 Fälle zählen die Ermittler seit Jahresbeginn.

Damit liegt der Schwerpunkt dieser Taten deutlich im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland: Deutschlandweit waren es nach Angaben des Bundeskriminalamts bis zum 10. November 63 Fälle. "Die Täter sind nie länger als fünf Minuten am Tatort", berichtete eine Sprecherin des Landeskriminalamts Düsseldorf. In dieser Zeit haben sie den Bankomaten präpariert, ein Gasgemisch eingeleitet, zur Explosion gebracht und aus in den Trümmern das Bargeld mitgenommen. Bei der Schwere der Detonationen und der Gebäudeschäden sei es "pures Glück", dass noch niemand verletzt wurde.

Sicherheitsmaßnahmen in Österreich

In Österreich hatte es bereits vor einigen Jahren eine Welle von Bankomat-Sprengungen gegeben. 2012 waren 40 Geräte gestohlen oder gesprengt worden und 31 solcher Taten versucht. Nach zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen waren es 2013 schon nur noch zehn Diebstähle und neun Versuche. (APA, 11.11.2015)

Share if you care.