Antisemitismus an Unis – Kapitalismus und Psychoanalyse

10. November 2015, 18:13
posten

Antisemitismus an Unis

Der intellektuelle Aderlass und die antisemitische Gewalt an den österreichischen Unis von den 1920er- bis in die 1960er-Jahre stehen im Zentrum des Buchs Hochburg des Antisemitismus von STANDARD-Wissenschaftsredakteur Klaus Taschwer. Die historische Aufarbeitung steht auf der Shortlist für das Wissenschaftsbuch des Jahres – das Voting läuft bis zum 11. Jänner 2016. Am 16. November liest Taschwer um 19 Uhr im Kleinen Lesesaal der Hauptbibliothek der Uni Wien, Universitätsring 1, aus dem Buch.

Kapitalismus und Psychoanalyse

Werk und Denken des französischen Psychoanalytikers Jacques Lacan und deren Relevanz für aktuelle Probleme der kapitalistischen Konsumgesellschaft werden am 20. und 21. November bei einer Tagung in Wien im Institut Français d'Autriche-Vienne, Währinger Straße 30, diskutiert.

(red, 11.11.2015)

Share if you care.