Seltene Nintendo-PlayStation eingeschaltet, Echtheit bestätigt

9. November 2015, 15:23
19 Postings

Prototyp des japanischen Beinahe-Jointventures wurde auf Retro-Messe in Hongkong ausgestellt

Vor einigen Monaten tauchten Fotos auf, die den Prototypen einer frühen Coproduktion zwischen Nintendo und Sony zeigten. In der Tat waren die beiden Firmen einst kurz davor eine gemeinsame Wohnzimmer-Konsole zu bauen.

Nun ist die Echtheit der "Nintendo PlayStation" bestätigt. Die Konsole wurde nämlich auf der Retro Game Expo in Hongkong ausgestellt. Engadget hatte im Vorfeld die Gelegenheit, das Gerät auszuprobieren.

Beinahe-Zusammenarbeit

Es war 1988 als Nintendo und Sony beinahe zueinander fanden. Die Idee, so heißt es überliefert, war es, eine Art Super Nintendo zu entwickeln der mit einem CD-ROM-Laufwerk bestückt war. Rund 200 Exemplare sollen testweise produziert worden sein, ehe die Verhandlungen der zwei japanischen Hersteller Jahre später an Geldfragen scheiterten.


Kuriose Fundgeschichte

Eines der Geräte gelangte über Umwege in die Hände von Terry und Dan Diebold. Die beiden, Vater und Sohn, brachten das Gerät auch persönlich nach Hongkong. In den Besitz gelangten sie per Zufall. Als Terry Diebolds Arbeitgeber, in dessen Aufsichtsrat auch der einstige Sony Interactive-Chef Olaf Olafsson saß, 2009 Konkurs anmeldete, wurde die Büroinventur abverkauft.

Aus unerfindlichen Gründen erhielt Diebold mehr Kisten, als er eigentlich ersteigert hatte – und in einer davon war das heute wertvolle Sammlerstück. Bezahlt hatte er lediglich 75 Dollar. Die "Identität" des Gerätes klärte schließlich sein Sohn in mühevoller Recherche.

Gerät funktioniert

Bis heute funktioniert die Nintendo PlayStation auch – abgesehen vom CD-Laufwerk, das sich weigert, die dazugehörige Test-CD zu erkennen. Schaltet man die Konsole ein, präsentiert sich ein von Sony entwickeltes "Super Disc System". Spiele lassen sich via Cartridge starten, gesteuert werden sie mit SNES-Controllern, die in diesem Fall allerdings mit einem "Sony PlayStation"-Schriftzug bedruckt sind.

Shuhei Yoshida, Chef der Sony Computer Entertainment Worldwide Studios hat das Auftauchen des Gerätes mittlerweile ebenfalls kommentiert. Seine Erfahrungen mit einer Konsole, die CDs lesen und Super Nintendo-Cartridges lesen kann, können wohl ebenfalls als Bestätigung dafür gesehen werden, dass der Prototyp der Diebolgs authentisch ist. Weitere Fotos, auch vom Innenleben des Gerätes, liefert HKGolden.com. (gpi, 09.11.2015)

  • Die Nintendo PlayStation ist echt und funktioniert.
    foto: engadget

    Die Nintendo PlayStation ist echt und funktioniert.

Share if you care.