Ägyptisches Militär lässt Enthüllungsjournalisten wieder frei

10. November 2015, 14:53
3 Postings

Bekannter Menschenrechtler Bahgat hatte über Militärprozesse berichtet

Kairo – Der ägyptische Militärgeheimdienst hat den am Sonntag festgenommenen Menschenrechtsaktivisten und Journalisten Hossam Bahgat wieder freigelassen. Dies teilte seine Ägyptische Initiative für Persönlichkeitsrechte am Dienstag mit.

Der 37-Jährige war laut Bahgats Nachrichtenseite "Mada Masr" am Sonntag in Gewahrsam genommen worden, einen Tag später ordnete die Militärstaatsanwaltschaft wegen "Verbreitung falscher Nachrichten zum Schaden der nationalen Interessen" eine viertägige Untersuchungshaft an. Am Dienstag nun wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bahgat hatte im Jahr 2002 die Ägyptische Initiative für Persönlichkeitsrechte mitgegründet, neun Jahre später spielte er bei der Revolte gegen den langjährigen Machthaber Husni Mubarak eine führende Rolle. Inzwischen wechselte er in den Journalismus, dort machte er sich mit seinen Enthüllungsberichten zu Militärprozessen rasch einen Namen. Seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 herrscht mit Abdel Fattah al-Sisi wieder ein ehemaliger General in Ägypten.

Die Vereinten Nationen hatten am Montag eine "lange Reihe von Festnahmen und Haftstrafen für unabhängige Journalisten in Ägypten" beklagt und Bahgats sofortige Freilassung gefordert. (APA, 10.11.2015)

Share if you care.