Geröstete Shiitake auf Sobanudeln

Blog17. November 2015, 05:30
136 Postings

Schnelle Küche gibt es diese Woche bei 365vegan

Wer kennt das nicht: Im Büro war es stressig, und abends fehlt einfach die Lust, noch stundenlang hinterm Herd zu stehen. Neben allerlei klassischen italienischen Nudelgerichten lohnt es sich, dieses Rezept auszuprobieren. Die nussigen Sobanudeln harmonieren perfekt mit den g'schmackigen Shiitakepilzen. Im Handumdrehen lässt sich hier mit wenigen Zutaten ein durchaus gästetaugliches Gericht zaubern.

foto: calla

Zutaten:

  • 50 g vegane Margarine
  • 4 EL Olivenöl extra vergine
  • 150 g Sobanudeln (japanische Buchweizennudeln, wie Capellini)
  • 200 g Shiitakepilze frisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer schwarz frisch gemahlen
  • 1 EL Pinienkerne
  • Blattsalat nach Wahl (auf dem Bild mit Raritätenparadeisern)

Wasser für die Nudeln aufstellen, Shiitakepilze in feine Streifen schneiden, Salat vorbereiten. Pinienkerne in der heißen Pfanne trocken anrösten. Vorsicht: Sie verbrennen schnell. Herausnehmen und beide Fette in einer Pfanne zergehen lassen, die Knoblauchzehe mit dem Handballen zerdrücken und auf mittlerer Hitze zwei Minuten mitschmurgeln lassen. Shiitake in die Pfanne geben, wenige Minuten rösten, salzen, pfeffern und eventuell mit frischen Kräutern – es passen Thaibasilikum, Lorbeer und Thymian – parfümieren.

Die Sobanudeln in das kochende Wasser geben. Wenn sie al dente sind, das geht sehr rasch, abgießen und zu den Pilzen geben. Gut durchschwenken, Pinienkerne darüberstreuen. (Calla, 17.11.2015)

Share if you care.