Freiburg verdrängt Leipzig von der Spitze

8. November 2015, 15:53
5 Postings

Tabellenführung nach 0:2-Niederlage beim FCK futsch

Leipzig – Der 1. FC Kaiserslautern hat den Siegeszug des RB Leipzig in der zweiten deutschen Fußball-Liga gestoppt. Die Pfälzer gewannen am Sonntag nach zuletzt vier Pflichtspiel-Niederlagen beim sächsischen Aufstiegskandidaten überraschend mit 2:0. Neuer Tabellenführer ist aufgrund der besseren Tordifferenz der SC Freiburg, der wie Leipzig 26 Punkte hat.

Vor 33.598 Zuschauern in Leipzig schoss Mateusz Klich (37.) die Gäste in Führung, ehe Maurice Deville (69.) erhöhte. Kaiserslautern dominierte Halbzeit eins, Leipzig hatte seine erste Chance durch Davie Selke erst in der 36. Minute. Praktisch im Gegenzug schob Klich aus sechs Metern ein. Als Leipzig nur noch stürmte, nutzte Deville vier Minuten nach seiner Einwechslung einen Konter zum 2:0. Bei den Sachsen spielten Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer durch.

Der SC Paderborn und der 1. FC Heidenheim trennten sich 1:1. Trainer Stefan Effenberg, der Niklas Hoheneder und bis zur 70. Minute Dominik Wydra aufbot, musste damit einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Im vierten Liga-Spiel unter der Regie des Trainer-Neulings blieb Paderborn zwar erneut ohne Niederlage, wie in der Vorwoche kamen die Ostwestfalen aber nicht über ein Remis hinaus.

Auch bei der Partie Eintracht Braunschweig gegen 1860 München gab es ein Unentschieden, in diesem Fall trennten sich die Teams torlos. Die Münchner, mit Rubin Okotie und Michael Liendl bis zur 86. Minute, blieben trotz des Punktgewinns Tabellenvorletzter. Der 14. Spieltag endet am Montagabend mit der Partie zwischen dem FC St. Pauli Hamburg und Fortuna Düsseldorf. (APA, 8.11.2015)

Share if you care.