In Bildern: Der Wahnsinn, der sich Blizzcon nennt

Ansichtssache7. November 2015, 18:54
51 Postings

Für 200 Dollar das Ticket feiern ein Mal im Jahr tausende Fans die Games des Spielherstellers Blizzard

Einmal im Jahr treffen sich im kalifornischen Anaheim, gleich um die Ecke von Disneyland bei Los Angeles, tausende Videospielfans, um sich die neuesten Kreationen des Herstellers Blizzard Entertainment anzuschauen. Ein Spaß, den sich am heurigen Wochenende vom 6. bis 7. November mehr als 25.000 Besucher rund 200 Dollar pro Ticket kosten ließen. Und die hunderttausenden Fans, die nicht vor Ort sein konnten, legten immerhin noch 30 Dollar für einen Streaming-Zugang via Direct-TV hin.

Im Gegenzug dafür darf man die jüngsten Versionen von Games wie "World of Warcraft", "Starcraft 2", "Overwatch" oder "Hearthstone" anspielen, kann die Entwickler persönlich zu ihrer Arbeit befragen und bei den E-Sport-Meisterschaften den besten Profispielern der Welt zusehen. Gleichzeitig ist man umgeben von Menschen, die die gleiche Leidenschaft teilen und dies in nicht selten extrem aufwendigen Kostümen zum Besten geben.

hearthstone
Die Eröffnungszeremonie der Blizzcon 2015.

Wie dieser verspielte Wahnsinn in Farbe aussieht, zeigen die folgenden Fotos vom ersten Tag. Unterdessen begibt sich der GameStandard vor Ort auf die Suche nach dem Ursprung dieses stolz zur Schau getragenen Fantums. (zw aus Anaheim, 7.11.2015)

Zum Thema

"Overwatch": Blizzards erster Shooter erscheint 2016 – auch für PS4 und Xbox One

Spektakulärer Trailer zu "Warcraft"-Film veröffentlicht

Bild 1 von 120
fotos: blizzard / blizzcon
Share if you care.