US-Militär plant wieder mehr Angriffe gegen den IS

7. November 2015, 10:45
33 Postings

Generalleutnant: Rückgang im September und Oktober hat nichts mit russischer Militärintervention zu tun

Washington/Damaskus/Bagdad – Die USA und ihre Verbündeten dürften nach Einschätzung des US-Militärs in den kommenden Wochen ihre Luftangriffe auf Stellungen der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) in Syrien und im Irak verstärken.

Es seien wieder mehr Aktivitäten sowohl der Regierungstruppen als auch der Aufständischen am Boden zu beobachten, sagte der Chef des US-Luftwaffenzentralkommandos, Generalleutnant Charles Brown, am Samstag auf einer Konferenz in Dubai. Dies verbessere die Chancen für Angriffe der USA und ihrer Verbündeten auf den IS.

Der Rückgang der Luftangriffe im September und Oktober habe nichts mit dem Beginn der russischen Militärintervention in Syrien zu tun, sagte Brown. Eine mit Russland getroffene Vereinbarung zur Vermeidung von Kollisionen von Kampfflugzeugen funktioniere gut. (APA, 7.11.2015)

Share if you care.