"Asyl auf Zeit": Die Perversion der Menschenrechte

Userkommentar7. November 2015, 12:49
262 Postings

Eine Aufnahme ohne intensive Integrationsmaßnahmen muss im Chaos und im Frust enden

"Asyl auf Zeit" heißt der neue Plan der sonst recht ratlosen rot-schwarzen Bundesregierung. "Asyl auf Zeit" ist die Absurdität schlechthin. Es ist genau jenes Instrument, mit dem eine erfolgreiche Politik angesichts vieler nach Europa flüchtender Menschen schlicht nicht erfolgreich sein kann.

Erst vor wenigen Tagen hat die EU-Kommission ein mögliches Wirtschaftswachstum prognostiziert, wenn es gelingt, die neu angekommenen Menschen zu integrieren. Wie aber soll eine Integration möglich werden, wenn den Betreffenden gesagt wird, dass die Aufnahme in unserem Land eine Ablaufzeit hat? Wer soll sich um Spracherwerb, Einarbeitung in die hier üblichen Gepflogenheiten und Arbeitsmöglichkeiten kümmern, wenn ohnehin klar ist, dass kein Aufenthalt auf Dauer vorgesehen ist?

"Beruhigungspille" für Kleingeister

Was also die Bundesregierung als "Beruhigungspille" für Kleingeister entwickelt hat, ist die Garantie dafür, dass es wirklich nicht klappen kann. Eine Aufnahme ohne intensive Integrationsmaßnahmen muss im Chaos und schließlich im Frust enden.

Die Folgen sind absehbar: Ein österreichischer Orbán, der womöglich noch viel rechter sein wird, als das Original in Ungarn, wird dann die menschliche Katastrophe verwalten dürfen. Und es wird wieder vieles den Bach hinunter gehen. Die Schuldigen lassen wir gerade in unser Land herein, um sie als Sündenböcke so schnell wie möglich wieder zu vertreiben.

Humaner Blindflug

Bleibt nur zu hoffen, dass nicht in allen Ländern Europas solche Spezialistinnen und Spezialisten im humanen Blindflug an der Macht sind.

Menschenrechte sind unteilbar und gelten immer und überall für alle. Ob es einem Kleingeist, einem Kanzler oder einer Innenministerin gefällt. Selbst das berühmte Stammtischvolk hat nicht darüber zu bestimmen. Aber das wollen viele nicht wahrhaben. Es ist nicht nur peinlich, es ist eine Schande: Was unsere Regierung vor hat, ist schlicht die Perversion der Menschenrechte. (Bernhard Jenny, 7.11.2015)

  • Wie soll Integration gelingen, wenn den Betreffenden gesagt wird, dass ihre Aufnahme in unserem Land eine Ablaufzeit hat?
    foto: apa/sebastian kahnert

    Wie soll Integration gelingen, wenn den Betreffenden gesagt wird, dass ihre Aufnahme in unserem Land eine Ablaufzeit hat?

Share if you care.