Deutsche Produktion: Stärkster Rückgang seit einem Jahr

6. November 2015, 08:46
9 Postings

Im September um 1,1 Prozent weniger hergestellt

Wiesbaden/Berlin – Die deutschen Unternehmen haben angesichts ihrer Auftragsflaute die Produktion im September so deutlich gedrosselt wie seit über einem Jahr nicht mehr. Sie stellten um 1,1 Prozent weniger her als im Vormonat, teilte das deutsche Wirtschaftsministerium heute, Freitag, in Berlin mit. Ökonomen hatten mit einem Anstieg von 0,5 Prozent gerechnet.

Bereits im August gab es ein Minus von revidiert 0,6 Prozent, das damit aber nur halb so stark ausfiel wie zunächst ermittelt. Im gesamten dritten Quartal schrumpfte die Produktion damit um 0,3 Prozent.

"Nach der guten Entwicklung im ersten Halbjahr spürt die deutsche Industrie aktuell den leichten Gegenwind der Weltkonjunktur, insbesondere durch die Wachstumsverlangsamung in einigen größeren Schwellenländern", erklärte das Ministerium. Die Industrie sammelte auch deshalb drei Monate in Folge weniger Aufträge ein – die längste Negativserie seit 2011. "Das Geschäftsklima in der Industrie ist nach wie vor gut und spricht für eine zeitlich begrenzte Durststrecke", betonte das Ministerium.

Die Industrie fuhr ihre Produktion um 1,4 Prozent nach unten. Besonders die Hersteller von Konsumgütern traten auf die Bremse: Sie stellten 3,2 Prozent weniger her. Die Produzenten von Investitionsgütern wie Fahrzeuge und Maschinen meldeten ein Minus von 1,4 Prozent. Die Bauproduktion ging um 0,9 Prozent zurück. Der Energieausstoß wuchs dagegen um 0,3 Prozent. (APA/Reuters, 6.11.2015)

Share if you care.