Anklage gegen Roms Ex-Bürgermeister Alemanno

5. November 2015, 19:35
2 Postings

Korruption und illegale Finanzierungen vorgeworfen

Rom – Im Zuge der Anti-Mafia-Ermittlungen in Rom hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den früheren Bürgermeister Gianni Alemanno erhoben. Ihm würden Korruption und illegale Finanzierungen vorgeworfen, meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag. Ein Richter werde am 11. Dezember entscheiden, ob ein Prozess eröffnet werde.

Unter anderem werde Alemanno vorgeworfen, 125.000 Euro Bestechungsgeld angenommen zu haben. Der 57-Jährige wies alle Vorwürfe zurück. Alemanno, ein früherer Neofaschist, war 2008 als Kandidat der Partei PDL von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi zum Bürgermeister gewählt worden und regierte bis 2013 in Rom. Im Zuge des Skandals um die "Mafia Capitale" (Hauptstadtmafia) war auch gegen ihn ermittelt worden. Am Donnerstag hatte in Rom der große "Mafia Capitale"-Prozess gegen 46 Angeklagte begonnen. (APA, 5.11.2015)

Share if you care.