Apple Watch soll sich sieben Millionen Mal verkauft haben

5. November 2015, 17:56
8 Postings

Marktforscher sehen Apple deutlich vor der Konkurrenz im Geschäft mit Smartwatches

Nach monatelangem Hype verlief der Empfang für Apple Watch mit gedämpftem Enthusiasmus. In Langzeit-Rezensionen waren sich viele Tester einig, dass Apple eine durchaus gute Smartwatch gebaut hat, diese aber ebenfalls einige Macken mitbringt und der Nutzen im Alltag immer noch beschränkt ist.

Wie gut sich das Wearable aus Cupertino verkauft, ist aber auch mehr als ein halbes Jahr nach seinem Erscheinen ein Mysterium. Dieses wollen nun Marktforscher gelüftet haben, wie Heise schreibt.

74 Prozent Marktanteil

Und ihre Berechnungen bescheinigen dem Gerät einigen Erfolg in einem noch sehr jungen Markt. Mit Ende des dritten Quartals soll Apple rund sieben Millionen Stück der Apple Watch ausgeliefert haben, schätzt Canalys. In den letzten drei Monaten waren die Kalifornier zudem der einzige Hersteller, der über 300.000 Geräte absetzen konnte. Die Verkaufszahlen seien zudem im Steigen begriffen, was womöglich dem Update für watchOS und besserer Verfügbarkeit geschuldet sein könnte.

Im Smartwatch-Segment soll die Watch laut Strategy Analytics bei einem Marktanteil von 73,8 Prozent halten, womit Apple mehr Uhren verkauft hätte, als alle Konkurrenten gemeinsam. Samsung etwa kommt nur auf rund zehn Prozent. Gewertet werden hierbei Uhren, die echte Apps unterstützen. Uhren und Armbänder, die nur über einfache Fitnessfunktionen verfügen und Nachrichten anzeigen können, fallen nicht in diese Kategorie.

Wie akkurat die Berechnungen sind, bleibt abzuwarten. Apple selbst schweigt weiterhin zu den Verkaufszahlen der Uhr. (gpi, 05.11.2015)

  • Wenn die Berechnungen stimmen, hat Apple die Konkurrenz im Smartwatch-Bereich weit hinter sich gelassen.
    foto: cc0/public domain

    Wenn die Berechnungen stimmen, hat Apple die Konkurrenz im Smartwatch-Bereich weit hinter sich gelassen.

Share if you care.