Niederösterreicher sitzt in Ungarn in U-Haft

5. November 2015, 15:52
6 Postings

38-Jähriger soll Paar mit Eisenstange attackiert und Mann mit Auto angefahren haben

Budapest/Gänserndorf – Ein Niederösterreicher sitzt seit Mittwoch in Ungarn in Untersuchungshaft. Der 38-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf soll in einem Dorf in Westungarn ein Paar mit einer Eisenstange angegriffen haben. Den Mann habe er danach noch mit seinem Auto angefahren.

Vor einem Lebensmittelgeschäft in Bejcgyertyanos im Komitat Vas ging der Niederösterreicher nach Angaben der ungarischen Polizei ohne jede Vorwarnung auf einen Einheimischen los. Danach wandte sich die Wut des 38-Jährigen gegen dessen weibliche Begleitung. Der Ungar verteidigte daraufhin die Frau, worauf der Niederösterreicher laut Polizeibericht mit einer Eisenstange auf ihn einschlug.

Das Paar versuchte, vor dem Tobenden zu flüchten. Der 38-Jährige verfolgte die beiden mit seinem Auto. Den Mann soll er dabei niedergestoßen haben. Ein erneuter Versuch, den bereits auf dem Boden Liegenden auch noch zu schlagen, sei von der Frau verhindert worden.

Der Niederösterreicher flüchtete schließlich vom Tatort, wurde aber wenig später gestellt. Die Polizei entdeckte bei der Durchsuchung seines Wagens nach eigenen Angaben einen "drogenverdächtigen Stoff".

Gegen den Niederösterreicher wurde ein Verfahren eingeleitet. Zu Hintergründen der Tat machte eine Polizeisprecherin auf APA-Anfrage keine Angaben. (APA, 5.11.2015)

Share if you care.