Sieben Tote bei Bombenanschlag an Libanons Grenze zu Syrien

5. November 2015, 17:03
1 Posting

Ziel des Attentats in dem Ort Arsal war ein Treffen islamischer Geistlicher

Beirut – Bei einem Bombenanschlag nahe der libanesischen Grenze zu Syrien sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Die Polizei berichtete am Donnerstag zudem von zahlreichen Verletzten. Ziel des Attentats in dem Ort Arsal war ein Treffen islamischer Geistlicher, wie die libanesische Nachrichtenagentur NNA meldete. Die meisten von ihnen stammten aus Syrien.

Zunächst war unklar, wer für den Anschlag verantwortlich ist. NNA zufolge war die Bombe an einem Motorrad befestigt, das in der Nähe des Treffens abgestellt war. Die Geistlichen hatten in der Vergangenheit in Verhandlungen zwischen Armee und Extremisten über die Freilassung entführter libanesischer Soldaten vermittelt. Diese sind seit 2014 in der Gewalt der Al-Nusra-Front, des syrischen Ablegers des Terrornetzwerks Al-Kaida.

Der Bürgerkrieg im benachbarten Syrien greift immer wieder auf Arsal über, wo viel syrische Rebellen Unterschlupf gefunden haben. In der Vergangenheit explodierten in dem Ort mehrfach Bomben, immer wieder kam es zu Zusammenstößen zwischen Armee und Extremisten. (APA, 5.11.2015)

Share if you care.