Xing steigerte Mitgliederzahl, verdiente aber weniger

5. November 2015, 12:05
14 Postings

15.000 Stellenangebote für Wien

Das deutsche Karriere-Netzwerk Xing hat in Österreich nach Eigenangaben über 730.000 Mitglieder, ein Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zwei von fünf Zugriffen kommen von unterwegs. Die meisten Zugriffe über mobile Endgeräte erfolgen mit iOS (69 Prozent), gefolgt von Android (26 Prozent) und Windows (3 Prozent). Für Wien gebe es 15.000 Stellenangebote, so Xing am Donnerstag.

Im deutschsprachigen Raum hat der Umsatz in dritten Quartal 2015 um 17 Prozent auf 30,5 Mio. Euro zugelegt. Sämtliche Geschäftsbereiche hätten zu diesem Wachstum beigetragen, so Xing. Das Kerngeschäft mit kostenpflichtigen Mitgliedschaften wurde gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf 18,5 Mio. Euro gesteigert.

34.000 neue zahlende Mitglieder

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank im dritten Quartal von 9,9 auf 9,3 Mio. Euro, das Konzernergebnis gab von 5,4 auf 4,6 Mio. Euro nach. Grund hierfür sei, dass der Launch des XING Stellenmarktes durch eine reichweitenstarke Werbekampagne begleitet wurde, während im Vergleichszeitraum keine TV-Spots ausgestrahlt wurden.

Insgesamt konnte Xing in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres rund 34.000 neue zahlende Mitglieder gewinnen. Das ist ein Anstieg von mehr als 30 Prozent, so die Onlineplattform. Inklusive der nicht kostenpflichtigen Angebote habe Xing per Ende September dieses Jahres 9,2 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum. (APA,, 05.11.2015)

Links

Xing

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.