Leap 42.1 veröffentlicht: Opensuse baut vollständig um

5. November 2015, 11:11
10 Postings

Community-Distribution verwendet nun gleiche Basis wie Suse Linux Enterprise – Mit aktuellen Desktops

Auch für alteingesessene Projekte kommt irgendwann einmal die Zeit, wo das bisherige grundlegend überdacht werden muss. Dies hat man bei Opensuse getan – und verpasst der eigenen Linux-Distribution nun einen grundlegenden Wandel.

Update

Opensuse Leap 42.1 zeichnet sich also nicht nur durch den neuen Namen und einen massiven Versionssprung (die letzte Ausgabe war Opensuse 13.2.) sondern auch durch eine Reorganisation der Softwarebasis aus. So nutzt die Community-Distribution ab sofort die selbe Grundlage wie das Kaufprodukt Suse Linux Enterprise (SLE).

Dies bedeutet, dass viele Kernkomponenten im Vergleich zu anderen Distributionen eher alt sind, zum Teil sogar älter als beim direkten Vorgänger Opensuse 13.2. Dafür sollten sie aber eben auch stabiler arbeiten, immerhin profitiert man hier von der laufenden Wartung der SLE-Pakete. Allerdings gönnt man sich auch die eine oder andere Ausnahme: So ist der Kernel mit der Version 4.1 wesentlich neuer als jener von Suse Linux Enterprise 12 (3.12), auch diverse Grafikkomponenten wurden aktualisiert.

Tumbleweed

Auf dieser stabilen Basis bietet man aber trotzdem einen halbwegs aktuellen Desktop: So stehen Plasma 5.4 sowie GNOME 3.16 zur Auswahl, als Alternativen gibt es unter anderem Xfce 4.12 und Mate 1.10. All diese Komponenten stammen aus Tumbleweed, der Rolling-Release-Version von Opensuse.

Ausblick

Die weitere Zukunft sieht nun eine ebenso konservative Update-Strategie wie bei Suse Linux-Enterprise vor. Große neue Versionen von Opensuse sollen nur im drei- bis vierjährigen Rhythmus von SLE erscheinen. Allerdings wird es jährliche Wartungsupdates geben, bei denen dann auch die Desktop-Software auf den neuesten Stand gebracht wird – zeitlich analog zu den Service Packs für SLE. Wem das zu langsam ist, der kann vollständig auf Opensuse Tumbleweed wechseln, wo die Softwareausstattung laufend auf dem aktuellsten Stand gehalten wird.

Download

Opensuse Leap 42.1 kann kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Es steht dabei wahlweise ein umfassendes DVD-Install-Image oder ein minimales Abbild zur Netzwerkinstallation zur Verfügung. (apo, 5.11.2015)

  • Opensuse wagt den Sprung.
    grafik: opensuse

    Opensuse wagt den Sprung.

Share if you care.