Kleine Hypo-Krise: Erste Niederlage seit 22 Jahren

4. November 2015, 22:32
39 Postings

Historische Niederlage der Handballdamen: Bei Korneuburg erstmals seit 1993 wieder ein Spiel auf nationalem Niveau verloren

Korneuburg – Union Korneuburg macht es möglich: Die Handball-Damen von Hypo NÖ haben am Mittwoch nach 384 Meisterschaftspartien in 22 Jahren erstmals wieder ein Spiel auf nationalem Niveau verloren. Korneuburg gewann das Spiel der siebenten Meisterschaftsrunde mit 26:24 (14:13).

Das Team von Trainerin Jasna Kolar, Welthandballerin 1990, besiegte den Dauermeister in der Franz Guggenberger Sporthalle, Topscorerin war Bettina Nikendey mit sieben Treffern.

"Eine Top-Leistung abgerufen"

"Ich bin sprachlos. Das ist eine Sensation. Alle Spielerinnen haben eine Top-Leistung abgerufen", jubelte Korneuburgs Sektionsleiterin Silvia Grill, einst selbst bei Admira Landhaus, dem Hypo-Vorgänger als Serienmeister (1972 – 1976) aktiv.

Hypo NÖ hat mit fünf verworfenen Siebenmetern zur Niederlage kräftig beigetragen. Die Tabellenführung wahrt Hypo dennoch vor Korneuburg, bei jeweils sechs Siegen und einer Niederlage, hält Hypo die deutlich bessere Tordifferenz. (red, 4.11.2015)

Share if you care.