DAX-Zertifikate: Zwei Wege zu 4,5 Prozent Zinsen

4. November 2015, 16:15
posten

Kurz laufende Bonus- und Discount-Zertifikat

Will man in der aktuell zinslosen Zeit Erträge oberhalb der Wahrnehmungsgrenze erzielen, so ist die Akzeptanz von Risiken notwendig. Bei Bonus- und Discount-Zertifikate besteht neben einem genau vordefinierten Marktrisiko auch das Bonitätsrisiko der Emissionsbank.

Die nachfolgend präsentierten Produkte sollen veranschaulichen, welche Marktrisiken derzeit bestehen, um in ziemlich genau einem Jahr zu der aus heutiger Sicht stattlichen Jahresrendite von 4,50 Prozent zu gelangen.

DAX-Bonus-Zertifikat mit Cap

Das BNP-Capped Bonus-Zertifikat auf den DAX-Index mit der Barriere bei 7.200 Punkten, Cap bei 12.400 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 21.10.16, ISIN: DE000PB0JPY8, wurde beim DAX-Stand von 10.980 Punkten mit 118,67 – 118,70 Euro gehandelt. Wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag – also während der gesamten Restlaufzeit des Zertifikates – niemals die Barriere bei 7.200 Punkten berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende mit dem Höchstbetrag von 124 Euro zurückbezahlt. Somit können Anleger mit diesem Zertifikat einen Ertrag von 4,46 Prozent erzielen wenn der DAX bis zum 21.10.16 niemals um 34,43 Prozent oder mehr abstürzt.

Berührt der DAX hingegen die Barriere, dann drohen Verluste, da das Zertifikat dann am Laufzeitende mit einem Hundertstel des dann aktuellen Indexstandes, maximal mit 124 Euro, zurückbezahlt wird. Wer sich nicht dem Risiko der Barriereberührung aussetzen will, wird hingegen Discount-Zertifikate bevorzugen.

DAX-Discounter mit Cap bei 9.800 Punkten

Das Commerzbank-Discount-Zertifikat auf den DAX-Index mit Cap bei 9.800 Punkten, Bewertungstag 20.10.16, BV 0,01 ISIN: DE000CN4EDB6, wurde beim DAX-Stand von 10.980 Punkten mit 93,84 – 93,85 Euro taxiert. Wenn der DAX-Index am 20.10.16 auf oder oberhalb des Caps von 9.800 Punkten notiert, dann wird das Zertifikat mit dem Maximalbetrag von 98 Euro zurückbezahlt.

Dieses Zertifikat ermöglicht in etwas weniger als einem Jahr einen Ertrag von 4,42 Prozent, wenn der DAX am 20.10.16 nicht um 10,74 Prozent (=1.180 Indexpunkte) unterhalb seines aktuellen Wertes notiert. Hält sich der DAX am 20.10.16 unterhalb des Caps auf, so wird das Discount-Zertifikat mit einem Hundertstel des an diesem Tag ermittelten Indexstandes zurückbezahlt.

Deshalb wird ein Investment in dieses Zertifikat erst dann einen Verlust – vor Spesen – verursachen, wenn der DAX-Index am 20.10.16 unterhalb des aktuellen Kaufpreises des Zertifikates, also unterhalb von 9.385 Indexpunkten notiert.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlagezertifikaten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Thorsten Welgen ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.