Mobilfunkhändler Drillisch wuchs dank neuer Kunden weiter

4. November 2015, 11:40
posten

Betriebsgewinn stieg in den ersten drei Quartalen um 40 Prozent auf 91 Mio. Euro – Eine halbe Million mehr Handynutzer

Der deutsche Mobilfunkanbieter Drillisch ("Simply") hält dank neuer Kunden und der Übernahme der Handy-Geschäftskette Phone House den Wachstumskurs. Der Betriebsgewinn (bereinigtes Ebitda) sei in den ersten neun Monaten 2015 um 40 Prozent auf 91 Mio. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen aus Maintal bei Frankfurt am Mittwoch mit.

Die Zahl der Handynutzer nahm im Vorjahresvergleich um eine halbe Million auf 2,55 Millionen zu. Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand weiterhin einen Betriebsgewinn am oberen Ende der bereits prognostizierten Bandbreite in Höhe von 95 bis 100 Mio. Euro. Im TecDax rutschten die Papiere um knapp drei Prozent auf 45,42 Euro ab und waren damit größter Verlierer.

Neue Strategie

Drillisch verfolgt seit Sommer eine neue Strategie. Mit Hilfe einer Vereinbarung über die Nutzung des Netzes von Telefonica Deutschland ("o2") will sich die Firma als neue Kraft auf dem Mobilfunkmarkt etablieren. Bisher setzte das Telekom-Unternehmen so gut wie ausschließlich darauf, mit seinen gut ein Dutzend Billigmarken bei Tarifvergleichen möglichst weit vorne zu landen.

Drillisch betreibt keine eigene Mobilfunkinfrastruktur, sondern kauft Netzbetreibern Telefonminuten ab und vermarktet dann Billigangebote unter eigenem Namen. Hauptmarke für den Vertrieb über das Internet ist künftig "Smartmobil". Gleichzeitig baut Drillisch unter dem Namen "Yourfone" deutschlandweit eigene Mobilfunk-Ladengeschäfte auf. (APA, 4.11. 2015)

Share if you care.