Serbische Nachrichtenagentur Tanjug ist Geschichte

4. November 2015, 10:46
7 Postings

Grund ist laut Berichten ein neues Mediengesetz, das die Löschung des 1943 gegründeten Staatsunternehmens vorschreibt

Belgrad – Jahrzehntelang war sie ein Markenzeichen in Osteuropa und im Kreis der Blockfreien, jetzt kommt das Aus: Die frühere jugoslawische und jetzt serbische Nachrichtenagentur Tanjug ist Geschichte. Das berichteten Belgrader Medien am Mittwoch übereinstimmend.

Grundlage sei das neue Mediengesetz, das die Löschung des Staatsunternehmens vorschreibt, weil bis Ende Oktober niemand die Agentur kaufen wollte. Rund 180 Beschäftigte seien betroffen. Noch im Oktober hatte die Europäische Allianz der Nachrichtenagenturen (EANA) an die serbische Regierung appelliert, notwendige Änderungen vorzunehmen, um die Existenz der Agentur sicherzustellen.

Die kommunistischen Partisanen unter ihrem Anführer Tito hatten die Agentur 1943 gegründet. Die führende Rolle Titos in der Blockfreien-Bewegung hatte Tanjug danach zum Aufschwung verholfen. Die Agentur erwarb sich in den 60er- und 70er-Jahren international einen Ruf – auch dank eines großen Netzwerks an Auslandskorrespondenten. In den 90er-Jahren hatte sich die Agentur allerdings zu einem Propagandainstrument der großserbischen Kriegspolitik entwickelt. (APA, red, 4.11.2015)

Share if you care.