Insolvente Teak Holz beginnt sich abzuverkaufen

4. November 2015, 09:45
posten

Verkauf von Besitz- und Betriebsgesellschaften in Costa Rica

Wien/Linz – Der insolvente, bisher aber fortgeführte und in Wien börsennotierte Plantagenbetreiber Teak Holz beginnt seinen Ausverkauf. Zur Verwertung gelangen die Beteiligungen an den Besitzgesellschaften und der Betriebsgesellschaft mit jeweils in Costa Rica. Der Wert wird in der Ediktsdatei des Bundes mit 3,5 Mio. Euro angegeben.

Der Insolvenzverwalter im Sanierungsverfahren (ohne Eigenverwaltung) hat in der offiziellen Datei am Mittwoch die Verwertung samt Verwertungsbedingungen der wesentlichen Beteiligungen der Gesellschaft kundgemacht.

Teile der Kaufgegenstände sind an die Semper Constantia Bank verpfändet. Die Wirksamkeit dieser Verpfändung sei gegenwärtig "in Diskussion", heißt es in den Verwertungsunterlagen.

Für die geplanten Versteigerungen gibt es schon Termine: In der Ediktsdatei wird der 14. Dezember genannt. (APA, 4.11.2015)

Share if you care.