Brad Pitt über Jolies Eierstock-OP: "Eine reife Entscheidung"

3. November 2015, 11:28
35 Postings

Brad Pitt und Angelina Jolie thematisierten in einem Interview erneut Krebsrisiken

New York – Hollywood-Schauspieler Brad Pitt (51) hat seine Frau Angelina Jolie (40) für ihren Mut gelobt, sich vorsorglich beide Brüste amputieren und die Eierstöcke entfernen zu lassen. Im März 2013 machte die Schauspielerin öffentlich, dass bei ihr die Genmutation BRCA1 festgestellt wurde, die das Riskio an Brust- und/oder Eierstockkrebs zu erkranken massiv erhöht. "Es gab keinerlei Eitelkeit bei ihrem Vorgehen. Es war eine reife Entscheidung", sagte Pitt in einem gemeinsamen Interview für die US-"Today Show".

"Es war eines von den Dingen im Leben, die dich näher zusammenbringen. Sie hat es für die Kinder und die Familie getan." Jolies Mutter, Großmutter und Tante waren an Krebs gestorben. Auch sie waren Trägerinnen des BRCA1-Gens. Etwa 85 von 100 Frauen mit dieser Genveränderung erkranken im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, 65 von 100 Frauen an Eierstockkrebs.

Brad Pitt habe Angelina Jolie bei der schweren Entscheidung geholfen. "Er hat mir sehr deutlich gemacht, was er an einer Frau liebt. Dass sie schlau ist und in der Lage, sich um ihre Familie zu kümmern. Es geht ihm nicht um den Körper", erklärte die sechsfache Mutter. "Das hat mir die Stärke gegeben, mich operieren zu lassen." (APA, dpa, red, 3.11.2015)

  • Brad Pitt habe Angelina Jolie bei ihrer schweren Entscheidung geholfen, hieß es in dem Interview für die US-"Today Show".
    foto: joel ryan/invision/ap

    Brad Pitt habe Angelina Jolie bei ihrer schweren Entscheidung geholfen, hieß es in dem Interview für die US-"Today Show".

Share if you care.