Googles Designchef schimpft über Windows 10: "Wie Windows XP"

3. November 2015, 08:46
614 Postings

Matias Duarte beschwerte sich auf Twitter über Microsofts neues Betriebssystem

Wenn sich Matias Duarte zu Designfragen äußert, hört die IT-Branche zu. Kein Wunder, ist Duarte als Design-Chef von Google doch dafür mitverantwortlich, wie die Bedienelemente auf hunderten Millionen Smartphones weltweit aussehen. Daher sorgte es für einige Aufregung, als sich Duarte am Dienstag via Twitter plötzlich über die Konkurrenz beschwerte. "Ich habe gerade ein Surface 4 mit Windows 10 aufgesetzt – ich weiß nicht, warum ich aufgeregt war, etwas Neues zu probieren – denn im Grunde ist es ein Windows XP mit flachem Design", so Duarte.

"Windows wie vor 10 Jahren"

Dem nicht genug: Der Name Windows 10 stünde wohl für keine Versionsnummer, sondern für "Windows vor 10 Jahren", so Duarte weiter. Der Google-Vizepräsident ging allerdings nicht darauf ein, was ihn im Detail stört. Wie "TheVerge" analysiert, setzt Duarte bei Android auf einen "realistischen" Look des Betriebssystems. Nutzer sollen die Software wie echte Gegenstände wahrnehmen, daher auch der Name "Material Design". Das ist am besten bei Android 6.0 Marshmallow zu beobachten, wo einzelne Apps wie Papier übereinanderlägen, so "TheVerge" weiter.

"Bin enttäuscht"

Nachdem Duarte bemerkt hatte, dass seine Tweets große Wellen schlagen, stellte er klar, dass es ihm weniger ums Aussehen als um die Arbeitsweise von Windows 10 ginge. "Ich bin enttäuscht davon, dass es 'funktioniert' wie Windows XP. Ich verstehe, dass das für viele ein Feature ist – für mich aber nicht", so Duarte. Er führte weiter aus, dass er "sehr sehr traurig" wäre, würde Android in zehn Jahren noch immer gleich arbeiten. (red, 3.11.2015)

  • Beef zwischen Google und Microsoft über Windows 10.
    foto: reuters/stapleton

    Beef zwischen Google und Microsoft über Windows 10.

Share if you care.