Promotion - entgeltliche Einschaltung

Neue Anforderungen im Internet-Handel

2. November 2015, 14:09

Payment-Mix erfolgsentscheidend bei Online-Shops

Ein zunehmend wichtiger Bereich im Kundenservice ist die internetgestützte Zahlungsabwicklung wo es mittlerweile zahlreiche sicher und einfach zu nutzende Lösungen gibt. Studien mehrerer großer Online-Shops zeigen dabei, dass der Kauf auf Rechnung nach wie vor eine der beliebtesten Zahlungsarten im Internet-Handel ist. Viele Payment-Service-Provider (PSP) haben diese Zahlart nun an die Anforderungen des digitalen Handels angepasst, darunter auch die SOFORT GmbH der Klarna Group. Neben dem Online-Bezahlverfahren SOFORT-Überweisung wurde nun mit dem SOFORT-Code eine zusätzliche Variante entwickelt.

Dieser Paycode ist eine Buchstaben-Ziffern-Kombination, den der Kunde etwa mit der Rechnung erhält und mit dem er dann auf der Website des Verkäufers zu seinem persönlichen Zahlformular weitergeleitet wird und dort seine Überweisungen tätigen kann. Einsatzbereiche für den Paycode sind beispielsweise Telefonrechnungen, Bezahlung von Reisen, Begleichung von Inkasso-Beträgen oder auch bei Anzahlungen. "Der Paycode ist on- aber auch offline nutzbar, funktioniert mit jedem Endgerät und kann daher auch von Händlern angeboten werden, die über keinen Online-Shop verfügen", erklärt Christian Renk, Geschäftsführer der SOFORT Austria GmbH.

Steigende Mobilität versus Flexibilität und Sicherheit von IT-Services

Ein Bereich im Handel, der sich rasant zunehmender Beliebtheit erfreut, ist der Online-Lebensmittelhandel: Immer mehr etablierte Lebensmittel-Einzelhändler sowie junge Nischen-Anbieter steigen hierzulande ein und liefern online bestellte Nahrungs- und Genussmittel zum Kunden. Der Zeitraum zwischen Bestellung und Lieferung der Ware ist kurz, die Bandbreite reicht von Stunden bei Frischobst bis hin zu wenigen Tagen bei Wein oder Spirituosen. Dies setzt nahtlos abgestimmte Prozesse voraus, etwa in der Logistik, aber besonders auch in der Zahlungsabwicklung und das gilt für alle beteiligten Seiten.

Händler brauchen den sicheren, schnellen und länderübergreifenden Geldeingang und Kunden erwarten wiederum ihre vertrauten Zahlungswege im jeweiligen Onlineshop. Diese Voraussetzungen erfüllen moderne, speziell auf die Bedürfnisse des Online-Handels angepasste Zahlverfahren. So auch bei Neunweine.at, dem ersten Premium Online-Wein-Outlet Österreichs mit Spezial-Versand. "Für uns passen SOFORT Überweisung und Klarna Rechnung perfekt in unseren Payment-Mix. Beide Zahlverfahren stehen für hohe Sicherheit, maximalen Komfort, sie sind international, über Währungsgrenzen hinweg, einsetzbar und das entspricht genau unserem Anforderungsprofil", erklärt Herbert Zerche, CEO von Neunweine.at.

  • Artikelbild
    foto: economy
Share if you care.