"My Wife's Lovers": Größtes Katzenbild der Welt wird versteigert

2. November 2015, 13:42
76 Postings

Der Österreicher Carl Kahler porträtierte 1891 im Auftrag einer US-Millionärin 42 ihrer 350 Katzen

Bei Sotheby's in New York gelangt am Dienstag (19th Century European Art) ein Gemälde zur Versteigerung, das seit der ersten öffentlichen Präsentation bei der Weltausstellung in Chicago 1893 für Furore sorgte. "My Wife's Lovers" titelt das knapp 178 mal 258 Zentimeter große Werk, für das 42 Stubentiger porträtiert wurden – von dem österreichischen Künstler Carl Kahler im Auftrag der amerikanischen Millionärin Kate Birdsall Johnson, die auf ihrem Anwesen in Kalifornien nicht weniger als 350 Katzen beherbergte.

Drei Jahre lang fertigte der Künstler unzählige Skizzen und Einzelporträts an, um die individuellen Persönlichkeiten zu studieren. Etwa auch jene von Sultan, dem in der Mitte der Komposition sitzenden Kater, den die Millionärin für damals horrende 3.000 Dollar in Paris erworben hatte. Der Titel des Gemäldes geht auf Birdsall Johnsons Ehemann zurück.

Vom Pferde- zum Katzenmaler

Kahler, 1856 in Linz geboren, hatte an der Münchner Akademie und in Paris studiert und war Ende 1885 nach Australien ausgewandert, "ein äußerst kühner Entschluss", wie die "Linzer Tagespost" festhielt. In Melbourne gelangte er mit der Darstellung von Pferderennen zu einiger Berühmtheit. 1890 wanderte er in die USA aus und verschlug es ihn nach San Francisco. Dort sei er im Zuge des katastrophalen Erdbebens am 18. August 1906 ums Leben gekommen, behaupten einige amerikanische Quellen.

Tatsächlich erfreute sich der gebürtige Österreicher zumindest noch 1920 bester Gesundheit, als er 64-jährig im Zuge einer Volkszählung in Shrewsbury, New Jersey registriert wurde. Wann und wo Carl Kahler genau starb, ist unbekannt – sein schließlich hauptsächlich von Katzen bevölkertes Oeuvre dürften Kunsthistoriker nie als erforschenswert eingestuft haben.

Gesichert ist, dass es sich bei diesem Bild um das mit Abstand bekannteste des Österreichers handelt. 2002 war es bei Skinner's (Boston) im Rahmen einer ausschließlich Katzen gewidmeten Themenauktion bei einem Schätzwert von 500.000 bis 700.000 Dollar unverkauft geblieben. Nun buhlt das Gemälde um 200.000 bis 300.000 Dollar bei Sotheby's um die Gunst eines neuen Katzenfanatikers. (Olga Kronsteiner, 2.11.2015)

  • 1891 schuf Carl Kahler dieses knapp 178 mal 258 cm große Gemälde, für das er 42 Katzen der US-amerikanischen Millionärin Kate Birdsall Johnson porträtierte. Den Schätzwert beziffert Sotheby’s mit 200.000 bis 300.000 Dollar.
    foto: sotheby's

    1891 schuf Carl Kahler dieses knapp 178 mal 258 cm große Gemälde, für das er 42 Katzen der US-amerikanischen Millionärin Kate Birdsall Johnson porträtierte. Den Schätzwert beziffert Sotheby’s mit 200.000 bis 300.000 Dollar.

Share if you care.