"Tatort"-Spurensuche an der "Côte d'Azur": Top oder Flop?

Ansichtssache1. November 2015, 19:00
40 Postings

Die Ermittlungen führen in eine Obdachlosenbaracke am Bodensee, euphemistisch "Côte d'Azur" genannt. Wie hat Ihnen diese Folge gefallen?

orf/ard/johannes krieg

"Von den Verdächtigen war auch niemand nüchtern. Sie zählen zu einem Milieu, das man in Parks und Bahnhöfen antrifft. Es sind Menschen mit ähnlichen Gesichtern und vergleichbar gescheiterten Lebensläufen – ob man nun an den Obdachlosen denkt, der das Leben im Freien der Nervenklinik vorzog, an den Handwerker, der aus dem Leben fiel, die entgleiste Kunststudentin oder den obligatorischen Punk", schreibt Matthias Hannemann, faz.net.

1
foto: orf/ard/stephanie schweigert

"Den aktuellen [Tatort] als abgedrehte Variation der Weihnachtsgeschichte zu lesen ist indes eher eine freiwillige Übung. Das Fest der Liebe mit seinem rötlichen Kitsch liegt zwar in der Luft, ist aber keine echte Lösung. Das legt schon der bläuliche Titel nahe: Côte d'Azur" sagt Roman Gerold, DER STANDARD.

2
orf/ard/johannes krieg

"Hinter dem Bodensee-"Tatort" steckt erneut das Duo aus Regisseur Ed Herzog und Drehbuchautor Wolfgang Stauch. Wie schon in der Folge "Die schöne Mona ist tot" aus dem Jahr 2013 gelingt es den beiden, das Geschehen in eine eindringliche, passende Atmosphäre zu stecken: Die Farben sind matt, das Licht fahl und über dem Bodensee hängt der Nebel. Sie spiegeln die Gefühle der Bewohner in der "Côte d'Azur": enttäuschte Hoffnung, verlorene Zukunft, Trauer, Scham, Wut", liest man bei focus.de.

3
foto:orf/ard/stephanie schweigert

"Gelegentlich übersteuern die Darsteller ihre Elendsperformance – wie sie aber als Asis mit Attitüde das komplizierte Sozialgeflecht in ihrem Clochard-Kosmos tragikomisch auf den Punkt bringen, das ist großes Dialogfernsehen", sagt Christian Buß, spiegel.de.

Und wie fällt Ihr Urteil aus? Top oder Flop?

4
Share if you care.