Eingelegte Fledermaus entpuppt sich als unbekannte Spezies

1. November 2015, 17:02
10 Postings

30 Jahre lang blieb die in Südostasien entdeckte Vertreterin der Hufeisennasen unerkannt

London – Seit über 30 Jahren lagerte eine in Konservierungsflüssigkeit eingelegte Fledermaus im Londoner Natural History Museum – nun hat sie sich als Vertreterin einer bisher unbekannten Spezies entpuppt. Die Fledermaus gehöre zur Familie der Hufeisennasen und wurde nach Charles Francis, der das Exemplar im Jahr 1983 in Malaysia gefunden hatte, wurde Rhinolophus francisi getauft.

Mittels Computertomographie hätten Experten das tote Tier schonend untersuchen können. "Neue Arten von Insekten und Fischen werden recht regelmäßig entdeckt, aber neue Säugetiere sind seltener", sagte der Zoologe des Museums, Roberto Portela Miguez. Die neue Fledermausart soll demnächst in der Fachzeitschrift "Acta Chiropterologica" beschrieben werden. (APA, red, 1.11.2015)

Share if you care.