Caps und Dornbirn feiern Overtime-Siege

31. Oktober 2015, 21:03
2 Postings

Wiener setzen sich zuhause mit 2.1 gegen Innsbruck durch. Dornbirn besiegt Szekesfehervar

Sowohl die Vienna Capitals als auch Dornbirn haben am Samstag in der Erste Bank Eishockey-Liga Siege nach Verlängerung gefeiert. Die Wiener setzten sich zuhause mit 2:1 (0:0,1:1,0:0;1:0) gegen Innsbruck durch, die Vorarlberger holten in Szekesfehervar ein 3:2 (0:1,0:0,2:1;0:1). Dornbirn bleibt mit 31 Zählern dem Tabellendritten Znojmo (32) auf den Fersen, der zuhause Südtirol mit 3:4 unterlag.

Tabellenführer Salzburg (36) ist so wie die zweitplatzierten Linzer (33) erst am Sonntag im Einsatz, dann geht die Liga für fast zwei Wochen in die Länderspielpause.

Dornbirn lief in Ungarn nach dem 0:1 (18.) lange Zeit dem Rückstand nach, schien im Finish nach zwei Treffern von Siddal (53.) und Magnan (55.) innerhalb von 102 Sekunden aber schon auf der Siegerstraße. Ein Powerplay-Treffer (57.) brachte die Gastgeber aber in die Verlängerung, wo D'Alvise (62.) doch noch den ersten Erfolg für die "Bulldogs" sicherstellte.

Innsbruck lieferte den Capitals im Duell der Tabellennachbarn über weite Strecken ein offenes Duell. Hahn brachte die Gäste im zweiten Drittel (26.) in Front, "Haie"-Goalie Chiodo erwies sich zudem als starker Rückhalt. Iberer schaffte aber noch im zweiten Drittel den Ausgleich der Wiener (31.), die zumeist zwar mehr vom Spiel hatten, gerade vor dem gegnerischen Kasten aber zu umständlich agierten. In der Overtime war es dann Gamache, der nach einem Solo souverän zum 2:1 für die Capitals abschloss (66.).

"Wir haben es heute mit einem sehr defensiven Gegner zu tun gehabt. Meine Mannschaft hat den Sieg mehr gewollt", kommentierte Caps-Coach Jim Boni den dritten Erfolg seiner Truppe en suite. Innsbruck hingegen verlor damit auch das sechste und letzte Auswärtsspiel im Oktober. (APA, 31.10.2015)

Ergebnisse der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) vom Samstag – 17./18. Runde:

UPC Vienna Capitals – HC TWK Innsbruck 2:1 n.V. (0:0,1:1,0:0;1:0). Wien, 4.400, Tore: Iberer (31.), Gamache (66.) bzw. Hahn (26./PP). Strafminuten: 8 bzw. 6

Fehervar AV19 – Dornbirner EC 2:3 n.V. (1:0,0:0,1:2;0:1). Szekesfehervar, 3.049. Tore: Orban (19.), Sikorcin (57./PP) bzw. Siddal (53.), Magnan (55.), D'Alvise (62.). Strafminuten: 9 bzw. 13

Share if you care.