Bullen holen sich in Altach einen Korb

31. Oktober 2015, 20:28
114 Postings

Meister Salzburg muss sich in Vorarlberg mit 0:1 geschlagen geben und um die Tabellenführung bangen. Felix Roth mit dem Goldtreffer

Die Erfolgsserie von Red Bull Salzburg in der Fußball-Bundesliga ist gerissen. Der Titelverteidiger musste sich am Samstag nach vier Siegen in Folge auswärts Altach 0:1 geschlagen geben. Die "Bullen" können damit am Sonntag die Tabellenführung an die punktgleiche Wiener Austria verlieren, die zum Abschluss der 14. Runde in Mattersburg gastiert. Der Vorsprung auf Rapid schmolz auf zwei Zähler.

Zum Matchwinner für die Vorarlberger avancierte Felix Roth, er sicherte der Canadi-Truppe nach drei Niederlagen en suite wieder einmal einen vollen Erfolg. Schlüssel zum Sieg war der gut funktionierende Abwehrriegel sowie die eigene Effizienz. Sie nützten eine von nur zwei Chancen im ganzen Match aus. Die Altacher setzten sich damit sechs Punkte vom Tabellenende ab, neuer Zehnter ist der WAC.

Hintereggers Rückkehr

Peter Zeidler entschied sich dazu, seine Startformation im Gegensatz zu den jüngsten vier Auftritten und zugleich Siegen in der Meisterschaft erstmals zu verändern. ÖFB-Teamverteidiger Martin Hinteregger rückte anstelle von Duje Caleta-Car in die Mannschaft. Gefordert wurde die Defensive der "Bullen" aber vor der Pause nicht.

Die Altacher waren vor allem auf eine gesicherte Abwehr bedacht und konnten sich im Spiel nach vorne nicht entfalten. Die Salzburger waren ambitionierter, hatten auch mehr Ballbesitz, viel schaute aber auch für sie nicht heraus. Ein Keita-Abschluss (25.) fiel zu schwach aus, war leichte Beute für Altach-Tormann Andreas Lukse. Topstürmer Jonatan Soriano war bei den Altachern, die aufgrund des zurückgezogenen Lukas Jäger mit einer Fünferkette agierten, gut aufgehoben. Nur einmal kam der Salzburg-Kapitän gefährlich zum Abschluss, traf den Ball aber nach der schönsten Aktion vor der Pause über mehrere Stationen aus guter Position nicht richtig (33.).

Roth trifft

Kurz nach der Pause kam Soriano aus spitzem Winkel gut zum Abschluss, diesmal verhinderte aber Lukse mit einer Parade einen Gegentreffer (54.). Die Altacher machten ihre Sache besser. Gleich die erste Tormöglichkeit führte zum 1:0. Dabei stand den Gastgebern auch das nötige Glück zur Seite. Walke wehrte eine Harrer-Hereingabe nur kurz ab und der Ball wurde vom daherrutschenden Roth wohl mit der Hand über die Linie befördert (64.). Cesar Ortiz hätte mit einem Kopfball nachlegen können, verfehlte aber vom Elfer frei stehend das Tor (77.).

Die Salzburger drängten in der Schlussphase vehement, wurden aber nicht belohnt. Bei der besten Chance scheiterte "Joker" Yordy Reyna am starken Lukse (84.). Der Ex-Rapidler war auch bei einem Mukhtar-Volleyschuss auf dem Posten (89.). Damit blieb es bei der dritten Saisonniederlage der "Bullen" nach jenen gegen Mattersburg und Rapid zum Saisonbeginn. Die Generalprobe für den Ligaschlager bei der Austria kommenden Samstag ging damit gehörig in die Hose. (APA, 31.10.2015)

Fußball-Bundesliga (14. Runde): SCR Altach – Red Bull Salzburg 1:0 (0:0). Altach, Cashpoint-Arena, 5.372, SR Weinberger.

Tor: 1:0 (64.) Roth

Altach: Lukse – Zech, Ortiz, Jäger, Zwischenbrugger, Schreiner – Tajouri (71. Salomon), Roth, Netzer, Luxbacher (71. Seeger) – Harrer (80. Hofbauer)

Salzburg: Walke – Schwegler, Miranda, Hinteregger, Ulmer – Minamino (65. Nielsen), Schmitz, Keita, Berisha (81. Mukhtar) – Damari (65. Reyna), Soriano

Gelbe Karten: Netzer, Schreiner, Seeger bzw. Keita, Hinteregger

  • Ein Fußballspiel in Vorarlberg.
    foto: apa/dietmar stiplovsek

    Ein Fußballspiel in Vorarlberg.

Share if you care.