Werder kann Dortmund nicht stoppen

31. Oktober 2015, 17:57
64 Postings

Bremer verlieren zuhause gegen den BVB mit 1:3. Gladbach zerlegt die Hertha in Berlin. Remis für Stöger und Hasenhüttl

Bremen/Gelsenkirchen – Borussia Dortmund hat in der deutschen Fußball-Bundesliga das Remis von Bayern München genutzt. Der BVB siegte in Bremen 3:1 und verkürzte den Rückstand auf die Münchner auf fünf Punkte. Zugleich vergrößerte die Tuchel-Elf den Vorsprung auf die drittplatzierten Schalker, die zuhause gegen Aufsteiger Ingolstadt nicht über ein 1:1 hinauskamen.

Zumindest zwischenzeitlich neuer Fünfter ist Borussia Mönchengladbach, das in Berlin 4:1 und damit auch das sechste Ligaspiel unter Neo-Trainer Andre Schubert gewann. Damit stellte Schubert den Liga-Rekord von Willi Entenmann mit sechs Siegen zum Dienstantritt beim VfB Stuttgart in der Saison 1985/86 ein. Der neue Hoffenheim-Trainer Huub Stevens musste sich bei seinem Debüt beim von Peter Stöger betreuten 1. FC Köln mit einem torlosen Remis begnügen. Augsburg kassierte gegen Mainz in letzter Minute das Gegentor zum 3:3 und bleibt Letzter.

Weiter unten

Borussia Dortmund konnte aus dem torlosen Remis von Bayern München am Freitag gegen Frankfurt Kapital schlagen. Doppeltorschütze Marco Reus (9., 72.) und Henrich Mchitarjan (43.) besorgten den achten Bundesliga-Saisonsieg der Truppe von Thomas Tuchel. Anthony Ujah gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (32.). Der Stürmer war nach einem abgewehrten Schussversuch von ÖFB-U21-Teamspieler Florian Grillitsch zur Stelle.

In der zweiten Hälfte hatte Bremen erst Glück. Denn Dortmund-Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang ließ drei Großchancen liegen. In der 72. Minute besorgte Reus die Entscheidung. Die Bremer, bei denen Zlatko Junzovic durchspielte, bleiben damit im Tabellenkeller.

Aufsteiger Ingolstadt punktete nach zuletzt zwei Niederlagen auf Schalke. Die Elf von Trainer Ralph Hasenhüttl führte bis zur 77. Minute durch ein Tor von Tobias Levels, ehe Youngster Leroy Sane gegen die Laufrichtung des neuerlich starken Ingolstadt-Goalie Ramazan Özcan zum 1:1 einköpfelte und Schalke damit zumindest mit einem blauen Auge davonkam. Die vergangenen drei Spiele hatten die "Königsblauen" verloren. Bei Ingolstadt spielte zudem Markus Suttner auf der linken Abwehrseite durch, Lukas Hinterseer wurde im Laufe der zweiten Hälfte eingewechselt.

Gladbach fliegt

Borussia Mönchengladbach ist seit dem Trainerwechsel weiter höchst erfolgreich. Bei Hertha Berlin siegte die Schubert-Elf klar mit 4:1 und liegt nach dem katastrophalen Saisonstart bereits auf Rang vier. Oscar Wendt (26.), Raffael (28.), Granit Xhaka (54.) und Harald Nordtveit (91.) steuerten die Gladbacher Treffer bei. Alexander Baumjohann (82.) erzielte vom Punkt den Berliner Ehrentreffer.

Die von Peter Stöger betreuten Kölner trennten sich gegen Hoffenheim zuhause 0:0. Beim Debüt von Huub Stevens als Hoffenheim-Trainer spielte Philipp Hosiner bei den neuntplatzierten Hausherren im Sturm durch. Mainz kam ohne Kapitän Julian Baumgartlinger zu einem Last-Minute-Punktgewinn in Augsburg. Nach einer 2:0-Führung und zwischenzeitlichem 2:3-Rückstand erzielte Triplepack-Torschütze Yoshinori Muto in der Schlussminute das 3:3.

Irregulär

Begünstigt von einer krassen Schiedsrichter-Fehlentscheidung hat der VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen im Abendspiel mit 2:1 besiegt. Der Vizemeister war durch ein irreguläres Tor von Nicklas Bendtner (34.) in Führung gegangen. Den Siegtreffer besorgte nach zwischenzeitlichem Ausgleich von Javier Hernandez (40.) der kurz zuvor eingewechselte Julian Draxler (77.).

Wolfsburg sprang durch den Sieg mit nun 21 Punkten auf Platz drei vorbei am FC Schalke. Leverkusen ist mit 17 Zählern Tabellensiebenter. (APA, 31.10.2015)

  • Aubameyang zieht weg.
    foto: afp/john macdougall

    Aubameyang zieht weg.

Share if you care.