Lebenszeichen der Mets

31. Oktober 2015, 11:26
6 Postings

New Yorker landen im Finale der World Series den ersten Sieg und verkürzen auf 1:2

New York – Die New York Mets haben in der Endspiel-Serie der Major League Baseball (MLB) einen wichtigen Heimsieg geschafft. Das Team aus dem Stadtteil Queens gewann am Freitag (Ortszeit) die dritte Partie der World Series gegen die Kansas City Royals mit 9:3. Somit verkürzten die Mets in der Best-of-Seven-Serie auf 1:2. New York hat auch in den kommenden Partien am Samstag und Sonntag jeweils Heimrecht.

Vor der Rekordkulisse von 44.781 Zuschauern setzten sich die Gastgeber nach einer 5:3-Führung mit vier Runs im sechsten der insgesamt neun Innings entscheidend ab. Bei ihrem bisher letzten Titelgewinn 1986 lagen die Mets nach drei Begegnungen gegen die Boston Red Sox ebenfalls mit 1:2 hinten – und wie damals gab es in allen Spielen die gleiche Run-Differenz.

Vor 29 Jahren verlor New York die ersten beiden Partien mit 0:1 und 3:9, ehe ihnen ein 7:1-Erfolg gelang. In der diesjährigen Finalserie mussten sich die Mets zunächst mit 4:5 und 1:7 geschlagen geben. (APA/dpa, 31.10.2015)

MLB-Finale – World Series:

New York Mets – Kansas City Royals 9:3

Stand in der Serie: 1:2

  • Punktlandung.
    foto: reuters/ jeff curry-usa today sports

    Punktlandung.

Share if you care.