Slowakei: Coca-Cola prüft Werkverlagerung nach Österreich

30. Oktober 2015, 15:23
24 Postings

Im westslowakischen Piestany verlieren 100 Leute ihre Jobs, eine Entscheidung über die Aufteilung der Produktion ist noch offen

Bratislava/Edelstal – Der Getränkeproduzent Coca-Cola will sein Werk im westslowakischen Piestany schließen und die dortige Produktion auf andere Werke aufteilen. In Frage kommen sechs Abfüllwerke in Zentraleuropa in einem Radius von 330 Kilometern, darunter auch jenes im burgenländischen Edelstal.

Jobabbau vor zwei Jahren auch in Österreich

Die Entscheidung darüber, wohin die slowakische Produktion verlagert wird, werde erst in den nächsten Wochen fallen, sagte die Sprecherin von Coca-Cola Hellenic Österreich, Susanne Lontzen, am Freitag zur APA. Coca-Cola ist erst vor zwei Jahren von Wien an den hauseigenen Römerquelle-Standort in Edelstal übersiedelt. 80 Arbeitsplätze gingen damals verloren – jetzt könnten einige neue entstehen.

Im slowakischen Piestany produziert Coca-Cola seit 20 Jahren. Dort werden Mineralwasser, alkoholfreie Getränke und Fruchtsäfte abgefüllt. Nun wird die Fabrik aus Kostengründen geschlossen, mehr als 100 Leute verlieren ihre Arbeit, berichtet die tschechische Nachrichtenagentur CTK. Das Lager und Logistikzentrum bei Piestany soll Ende des kommenden Jahres aufgelöst werden. (APA, 30.10.2015)

  • Ein westslowakisches Abfüllwerk des Getränkekonzerns steht vor der Schließung.
    foto: ap/tatan syuflana

    Ein westslowakisches Abfüllwerk des Getränkekonzerns steht vor der Schließung.

Share if you care.