Acht Menschen in der Türkei an gepanschtem Alkohol gestorben

29. Oktober 2015, 13:03
2 Postings

19 Menschen in Lebensgefahr – Sieben Verdächtige festgenommen

Ankara – In der Türkei sind acht Menschen nach dem Konsum von gepanschtem Billigalkohol gestorben. 19 weitere schweben in Lebensgefahr, nachdem sie illegal hergestellten Raki getrunken hatten, wie die Zeitung "Hürriyet" am Donnerstag unter Berufung auf die Gesundheitsbehörden berichtete.

Der Anisschnaps, den die Opfer zu sich nahmen, war demnach offenbar mit Methanol gestreckt worden. Dem Bericht zufolge nahm die Polizei sieben Verdächtige fest, die für die Herstellung des tödlichen Getränks verantwortlich sein sollen.

Vor zehn Jahren waren in der Türkei 22 Menschen an gepanschtem Raki gestorben. Damals wurde der islamisch-konservativen Regierung vorgeworfen, durch die stufenweise Erhöhung der Alkoholsteuer für die Verbreitung von illegal hergestelltem Schnaps mitverantwortlich zu sein. (APA/AFP, 29.10.2015)

Share if you care.