Fünf SIMs für eine Nummer: 3SmartSIM nun auch für Privatkunden

29. Oktober 2015, 11:10
70 Postings

Verwendung von Diensten auf mehreren Geräten für monatliche Gebührt

Mobilfunker "3" weitet sein "SmartSIM"-Angebot aus. Wie das Unternehmen bekannt gab, ist es künftig auch Privatkunden möglich, mehrere SIM-Karten mit einer Nummer zu verwenden. Bisher war diese Option ausschließlich Business-Nutzern vorbehalten.

Bis zu fünf SIMs

Anrufe werden dabei an alle der bis zu fünf SIMs gleichzeitig durchgestellt. SMS und MMS werden hingegen nur an eine vom Kunden jederzeit änderbare Hauptkarte gesendet. Wer einen Datentarif mit LTE verwendet, hat auf allen 4G-tauglichen Endgeräten Zugriff auf das mobile Breitband.

Für den Dienst verrechnet "3" eine monatliche Gebühr. Für die erste "SmartSIM", also die zweite SIM-Karte zur Rufnummer, werden fünf Euro monatlich fällig. Für alle folgenden kommen weitere zwei Euro hinzu. Zusätzlich werden einmalig für die Aktivierung jeder Karte 15 Euro fällig. Die SIMs können in den Shops des Mobilfunkers erstanden werden. (gpi, 29.10.2015)

Links

3

  • "3"-Chef Jan Trionow betont die Flexibilität des neuen Angebots.
    foto: apa

    "3"-Chef Jan Trionow betont die Flexibilität des neuen Angebots.

Share if you care.