Kansas gewinnt auch zweites Finalspiel

29. Oktober 2015, 11:04
13 Postings

7:1 für die City Royals – New York Mets stehen vor dem Heimdoppel in den World Series unter Druck

Kansas City – Die Kansas City Royals sind in der Endspielserie der Major League Baseball (MLB) gegen die New York Mets mit 2:0 in Führung gegangen. Einen Tag nach dem knappen 5:4-Sieg zum Auftakt, der erst nach 14 Innings feststand, machte es der Vizemeister am Mittwoch weitaus weniger spannend und gewann im heimischen Kauffman Stadium deutlich 7:1.

Die Gäste, die erstmals seit 2000 wieder in der World Series stehen, lagen nach dem dritten Inning mit 1:0 vorn. Im vierten Inning gelangen den Royals jedoch vier Runs. Danach war auch der Tag von Mets-Pitcher Jacob de Grom frühzeitig zu Ende. Im achten Inning bauten die Royals, deren Pitcher Johnny Cueto erfolgreich durchwarf, den Vorsprung auf 7:1 aus.

Die Mets, die in den kommenden beiden Partien, sowie auch in einem eventuellen fünften Finalspiel Heimrecht haben, stehen nun stark unter Druck. Für den MLB-Titel sind vier Erfolge notwendig. Von den 38 Teams, die bisher in der World Series mit 2:0 vorne lagen, wurden 31 letztlich auch Meister. (APA; 29.10.2015)

Ergebnis MLB-Finale – World Series:
Kansas City Royals – New York Mets 7:1
Stand in der Serie: 2:0

  • Salvador Perez, Catcher der Kansas City Royals, feiert mit Johnny Cueto.
    foto: apa/ap/goldman

    Salvador Perez, Catcher der Kansas City Royals, feiert mit Johnny Cueto.

Share if you care.