Leistungsschau in Wien, Umwälzungen in Oberösterreich

31. Oktober 2015, 12:00
12 Postings

Gute Woche

Das Bundesheer lud am Nationalfeiertag zu seiner jährlichen Leistungsschau. Super. Da spannt das Hemd über der Brust. Blöd nur, dass die Truppe 2016 wegen Bauarbeiten nicht am Heldenplatz angeben kann. Jetzt sucht man Alternativorte.

foto: apa/herbert neubauer

Der Minigolfplatz im Prater böte sich an. Da könnte das Bundesheer – natürlich nur zu Vorführungszwecken – seinen eigenen Minigolfkrieg anzetteln. Eine andere Idee ist, "Die lange Nacht des Bundesheeres" zu veranstalten. Das sind sehr lange Nächte, fragen Sie einen Grundwehrdiener im Wachdienst. Aber es gibt ein Problem dabei: Man müsste die Nachtsichtgeräte bis 2016 funktionstüchtig kriegen.

foto: petra eder

Vonseiten des Heeres nur zweite Wahl ist ein Schrottplatz. Da ziert man sich. Obwohl das Oberkommando zugibt, dass man so den An- und Abtransport eines Gutteils des Geräts einsparen könnte.

foto: apa/georg hochmuth

Schlechte Woche

Die schwarz-blaue Landesregierung Oberösterreichs findet bekanntlich ohne Frauen ihr Auslangen. Diesbezüglich gab mann Begehrlichkeiten der Bauern nach. Das schlägt sich im Land nun mannigfaltig nieder. Palmers etwa verkauft in Linz nun auch Gummistiefel und Mistgabeln.

foto: reuters/russell boyce

Die Entscheidung macht zudem den Ankauf eines neuen Fuhrparks für die Landesregierung notwendig. Die bisher im Einsatz befindlichen Limousinen sind nämlich allesamt pfluguntauglich, immerhin hat man mit Steyr einen eigenen Traktorenhersteller in der Nachbarschaft.

foto: apa/karl ertler

Und letztlich macht sie eine Reihe baulicher Veränderungen notwendig. Eine Beautyfarm in Wels wurde als Schweinestall umgewidmet, und in öffentlichen Gebäuden ist die Entfernung von Damenklos in vollem Gange. An ihrer statt werden Plumpsklos eingebaut. (flu, 31.10.2015)

foto: johannes stockinger
Share if you care.