"Nutzer zuerst" bei Content-Konferenz in Wien

28. Oktober 2015, 12:45
posten

Beim dritten "Smart Content Day" kommen Gerry McGovern, Focus Online und die Twitteraccounts von Philae und den Büchereien Wien zu Wort

Wien – In der Kommunikationsbranche mangelt es bekanntlich nicht an Vorstellungen, was zuerst kommen soll. Nach Digital first, Social first und Mobile first proklamiert die dritte Auflage des "Smart Content Day": "User first". Die Agenturen E&P, Digital Affairs und Content Garden veranstalten die Konferenz zu Contenstrategie und Contentmarketing morgen, Donnerstag, in der Orangerie Schönbrunn.

Keynotespeaker Gerry McGovern berät Unternehmen wie Microsoft, Cisco oder IBM zu Fragen der "Customer Experience". In seiner Rede "The Age of the Customer: Serving the Impatient, Skeptical and Empowered Customer" plädiert er für einen neuen Zugang zu Marketing und Kommunikation.

Daniel Steil und Jürgen Schlott von Tomorrow Focus/Focus Online sprechen im Anschluss darüber, warum "1,8 Sekunden entscheiden, ob Sie top sind oder flop bleiben".

Karin Ranero Celius vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt spricht darüber, wie der Roboter Philae nach einer zehnjährigen Reise durchs All auf einem Kometen landete und von dort als @Philae2014 twitterte.

Ein weiteres Twitter-Phänomen bespricht im Anschluss Monika Reitprecht von den Büchereien Wien. Sie ist dort für die Social Media Arbeit zuständig. Reitprechts Slot mit dem Titel "Ja, dürfen s' denn das?" beschäftigt sich mit der Frage, wie frech die Social Media Auftritte von Institutionen sein dürfen. (red, 28.10.2015)

Informationen zur Konferenz und das vollständige Programm finden Sie unter http://smartcontentday.at/

Share if you care.