Nach Aus für Bodensee-"Tatort" noch kein neuer Standort

28. Oktober 2015, 11:11
1 Posting

Mehrere Städte im Südwesten Deutschlands haben sich für die Nachfolge beworben – neue Folge am Sonntag

Der Südwestrundfunk (SWR) hat sich nach dem Aus für den Konstanzer "Tatort" noch nicht auf einen neuen Schauplatz der Krimireihe festgelegt. "Da gibt es noch keine Entscheidung", sagte ein Sprecher. Der Sender hatte Ende 2014 angekündigt, den Bodensee-"Tatort" 2016 auslaufen zu lassen. Im kommenden Jahr werden demnach noch zwei Folgen ausgestrahlt.

Allerdings soll im Umfang des bisherigen "Tatort"-Krimis vom Bodensee ein neuer produziert werden. Für die Nachfolge hatten sich mehrere Städte im Südwesten beworben, darunter Freiburg, Karlsruhe, Ulm sowie Heidelberg und Mannheim. In Freiburg wurde zudem von September bis Anfang Oktober ein Special mit Heike Makatsch als Ermittlerin gedreht. Zur regulären "Tatort"-Ermittlerin werde Makatsch zunächst aber nicht werden, hieß es beim SWR.

Eine neue Ausgabe des Bodensee-"Tatort" steht indes diesen Sonntag auf dem Programm: In "Cote d'Azur" (um 20.15 Uhr auf ORF 2) hat Kommissar Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) mit seiner eigenen Nachlässigkeit zu tun. Am Rheinufer wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, doch Perlmann übersieht Hinweise auf das sechs Monate alte Baby der Ermordeten, das abseits im Schilf zurückgelassen wurde. Als die Polizei den Säugling endlich entdeckt, ist er halb erfroren. Die Ermittlungen in dem Mordfall führen Perlmann und seine Kollegin Klara Blum (Eva Mattes) zu einer Gruppe Obdachloser. Sie haben in einer heruntergekommenen Baracke mit dem Namen "Cote d'Azur" Unterschlupf gefunden. (APA, 28.10.2015)

Share if you care.