Berlin und Paris wollen Kooperation in digitaler Wirtschaft stärken

27. Oktober 2015, 17:56
1 Posting

Gabriel wirbt für gemeinsames "digitales Fundament"

Deutschland und Frankreich wollen ihre Zusammenarbeit im Bereich der digitalen Wirtschaft stärken. Die deutsch-französische Partnerschaft werde auf ein "digitales Fundament" gestellt und so den gesamten europäischen Markt stärken, erklärte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Dienstag zum Auftakt einer Konferenz zu dem Thema in Paris.

Neben Gabriel und seinem französischen Kollegen Emmanuel Macron wurden auch Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Frankreichs Präsident Francois Hollande und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei der Konferenz im Elysee-Palast erwartet.

Digitalisierung soll vorangetrieben werden

Gabriel und Macron stellten in Paris im Beisein hunderter Vertreter etablierter und aufstrebender Unternehmen beider Länder eine gemeinsame Erklärung zur "Beschleunigung des digitalen Wandels in der Wirtschaft" vor. Zentrale Punkte des Papiers sind die Digitalisierung der Industrie, die Förderung von Innovationen und Start-up-Firmen sowie die "digitale Souveränität" des europäischen Binnenmarktes.

Projekte im Bereich Cloud Computing und Big Data sollen stärker gemeinsam gefördert und die digitale Wirtschaft in ganz Europa durch einheitliche Standards unabhängiger und wettbewerbsfähiger gemacht werden. Deutsche und französische Regierungsbeiräte für Digitales sollten Gabriel und Macron am Dienstag in Paris zudem eine Reihe von Vorschlägen zur Stärkung des Wirtschaftsbereichs präsentieren.

Bereits Anfang Juni hatte die deutsche Kanzlerin Hollande und Juncker aus einem ähnlichen Anlass nach Berlin eingeladen. Mit ihren Gästen sprach Merkel dabei bereits über Investitionen in der digitalen Wirtschaft sowie über Standards der Rechtssetzung bei Datenschutz und Wertschöpfung. (APA, 27.10.2015)

Share if you care.