NASA-Raumsonde Cassini auf dem Weg in Enceladus' Eiswolke

Video27. Oktober 2015, 16:19
2 Postings

Am Mittwoch soll die Sonde in nur 50 Kilometern Abstand vom Eismond Messungen vornehmen, die neue Erkenntnisse über dessen Ozean liefern könnten

Washington – Die NASA-Raumsonde Cassini soll am Mittwoch so tief wie nie zuvor in die Wolke aus Wasserdampf und Eispartikeln um den Saturn-Mond Enceladus eintauchen. Die Sonde werde sich dem Mond auf rund 50 Kilometer annähern und dabei Messungen vornehmen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

nasa jet propulsion laboratory

Die Forscher erhoffen sich von der Mission weitere Informationen über den annähernd kugelförmigen Mond, der einen Durchmesser von etwa 500 Kilometern besitzt und einen Eispanzer aufweist, unter dem neuesten Erkenntnissen zufolge ein Ozean schwappt.

Hydrothermale Aktivität

Ziel des Manövers sei nicht, nach Leben zu suchen, man erhoffe sich aber neue Erkenntnisse darüber, ob in Enceladus' Ozean potentiell Leben existieren könnte. Die neuen Messungen in der Eiswolke sollen Einblicke in die hydrothermale Aktivität des Mondes geben, teilte die NASA in einer Aussendung mit. Eine der spannendsten Fragen sei, ob sich molekularer Wasserstoff nachweisen lasse.

Neben der Analyse der chemischen Zusammensetzung soll der Vorbeiflug auch die Beschaffenheit der Wolke klären: ob sie eher aus säulenartigen, einzelnen Jets besteht oder aus einer größeren Zusammenballung von Eruptionen.

Cassini ist 1997 gestartet und 2004 in der Umlaufbahn des Saturn angekommen. Seitdem untersucht die Sonde den Planeten und seine Monde. (APA, red, 27.10.2015)

Share if you care.