Koch dich weg: Rezepte aus Japan, Neuseeland und Mexiko

Ansichtssache30. Oktober 2015, 14:38
11 Postings

Warum in die Ferne schweifen: Mit Rezepten aus Japan, Neuseeland und Mexiko bekämpft man das Fernweh kulinarisch

foto: christian verlag
Bild 1 von 3

Reis, Reis, Baby

Dass die japanische Küche weit mehr zu bieten hat als Sushi und Miso-Suppe, dürfte auch bei uns an gekommen sein. Spätestens nach einem Besuch beim richtig guten Japaner wirft man diese Klischees über Bord. Dass man japanische Küche auch wunderbar zu Hause kochen kann, zeigt die in Tokio geborene Maoti Murota in ihrem neuen Kochbuch. Japaner stehen nicht jeden Tag stundenlang in der Küche. Wichtig sind die richtigen Grund zutaten. Eine davon ist Dashi, eine Brühe aus Shitakepilzen und Katsuobushi (getrockneter und geräucherter Tunfisch). Neben einfachen Bentos darf es aber auch mal aufwändiger sein – Roll Kyabetsu zum Beispiel, eine japanische Krautroulade.

Maoti Murota
"Tokio. 100 Kultrezepte"

Christian-Verlag, 29,99 Euro

Share if you care.