Kriegergrab mit kostbaren Grabbeigaben auf der Peloponnes entdeckt

Ansichtssache27. Oktober 2015, 12:39
58 Postings

Athen – Archäologen der University of Cincinnati haben in Griechenland ein mehr als 3500 Jahre altes Grab mit den Gebeinen eines Kriegers und zahlreichen wertvollen Artefakten entdeckt. Wie das Kulturministerium in Athen mitteilte, handelt es sich um den "bedeutsamsten Fund seit 65 Jahren" auf dem griechischen Festland.

Das 2,4 Meter lange und 1,5 Meter breite Grab mit einem hölzernen Sarg wurde bereits im Mai bei Ausgrabungsarbeiten nahe der Überreste des Nestor-Palasts bei Pylos auf der Peloponnes gefunden.

Bild 1 von 5
reuters

Seither förderten die Forscher mehr und mehr Details und vor allem prachtvolle Relikte zutage: Unter den Grabbeigaben für den offenbar bedeutenden Krieger sind etwa Schmuckstücke aus Gold, darunter eine perlengeschmückte Kette (im Bild), Siegelringe, Silbervasen, ein Bronzespiegel und sechs Elfenbeinkämme.

weiter ›
Share if you care.