"Plum-O-Meter": Wie das iPhone-Display zur Waage wird

27. Oktober 2015, 10:28
19 Postings

App kann mittels Force Touch Gewichtsunterschiede von zwei Gegenständen ermitteln

Mit dem iPhone 6s hat Apple die Force Touch-Technologie, die man zuerst in der Apple Watch verbaut hatte, auch auf seine Smartphones gebracht. Der druckempfindliche Sensor ermöglicht eine neue Eingabe-Ebene, ein Konzept das der Hersteller als "3D Touch" bezeichnet.

Ein findiger Entwickler namens Simon Goldman hat sich das neue Feature nun zunutze gemacht, um damit eine Waagen-App zu realisieren. Entstanden aus dem Versuch, zwei Pflaumen zu vergleichen ist das "Plum-O-Meter".

simon gladman

Gewichtsunterschiede

Als behelfsmäßiger Ersatz für eine Küchenwaage eignet sich das Programm allerdings noch nicht. Nach derzeitigem Entwicklungsstand, so zeigt ein Video, ist es in der Lage, einen prinzipiellen Gewichtsunterschied von zwei Gegenständen am Display zu ermitteln. Dazu reagiert 3D-Touch nicht auf sehr leichte Objekte, wie etwa Trauben.

Dass das "Plum-O-Meter" oder ähnlich gehaltene Programme künftig auch konkrete Angaben liefern, ist allerdings durchaus denkbar. Dazu müssen die Entwickler jedoch genau herausfinden, innerhalb welchen Gewichtsbereichs der Force Touch-Sensor arbeitet.

Keine Konkurrenz für präzise Waagen

Da sich eine Belastung auf einem anderen Teil des Bildschirms auch auf den Messwert an anderen Berührungspunkten auswirkt, ist nicht davon auszugehen, dass das iPhone 6s jemals mit wirklich präzsien Waagen konkurrieren kann. Eine genaue Erklärung zum Funktionsprinzip seiner App hat Goldman auf seiner Homepage veröffentlicht. Den Quellcode für das "Plum-O-Meter" findet man bei Github.

  • Das Plum-O-Meter sagt: Die linke Pflaume ist schwerer als die rechte.
    foto: screenshot

    Das Plum-O-Meter sagt: Die linke Pflaume ist schwerer als die rechte.

Share if you care.