Strafzahlungen lassen BP-Gewinn einbrechen

27. Oktober 2015, 10:21
2 Postings

Ergebnis unter dem Strich schmolz im dritten Quartal um mehr als 96 Prozent auf 46 Mio. Dollar, auch wegen des niedrigen Ölpreises

London – Der britische Ölkonzern BP hat angesichts niedriger Öl- und Gaspreise sowie Entschädigungszahlungen für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko einen Gewinneinbruch verbucht. Unter dem Strich schmolz der auf die Anteilseigner entfallende Überschuss im dritten Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um mehr als 96 Prozent auf 46 Mio. Dollar (41,8 Mio. Euro) zusammen, wie BP am Dienstag mitteilte.

Da die Belastungen im Vorquartal deutlich höher waren, steht für die ersten neun Monate ein Verlust von 3,2 Mrd. Dollar in der Bilanz. Im Sommer hatten die US-Behörden BP zu Entschädigungszahlungen von 18,7 Mrd. Dollar verdonnert, zahlbar über einen Zeitraum von 18 Jahren.

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn zu Wiederbeschaffungskosten sank im dritten Quartal um rund 40 Prozent auf 1,8 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz ging um eine ähnliche Größenordnung auf 55,9 Mrd. Dollar zurück. Die Aktionäre sollen für das dritte Quartal eine Dividende von 10 Cent je Aktie erhalten. (APA, 27.10.2015)

Share if you care.