Allianz übernimmt Signas "Haus an der Wien"

26. Oktober 2015, 21:57
2 Postings

Kaufpreis beträgt 94 Millionen Euro

Der vom Tiroler René Benko gegründete Immobilienentwickler Signa verkauft das 2008 von ihm erworbene "Haus an der Wien" im dritten Wiener Gemeindebezirk an die Allianz. Der Kaufpreis beträgt laut Aussendung vom Montag 94 Millionen Euro.

Das Gebäude wurde 1965 als neue Hauptanstalt des Bank-Austria-Vorgängers Zentralsparkasse errichtet und beherbergt heute nach seiner 2012 abgeschlossenen Generalsanierung u.a. die Büros des STANDARD. Weitere Mieter sind die Österreich Werbung, die Group M und BNP Paribas. Das mit LEED Platinium und einem EU Green Building Zertifikat ausgezeichnete Gebäude verfügt über rund 14.300 Quadratmeter Bürofläche, die sich auf acht Stockwerke verteilen. (red, 26.10.20159

  • Im "Haus an der Wien" hat u.a. den STANDARD und die Österreich Werbung als Mieter.
    foto: standard/cremer

    Im "Haus an der Wien" hat u.a. den STANDARD und die Österreich Werbung als Mieter.

Share if you care.