Vienna Capitals gewinnen in Villach

26. Oktober 2015, 20:57
18 Postings

Dornbirn, KAC und Graz siegten vor eigenem Publikum

Wien – Dornbirn und der KAC haben mit Heimsiegen gegen Nachzügler den Anschluss an das Spitzentrio der Erste Bank Eishockey Liga gehalten. Die Vorarlberger gewannen am Montag gegen Schlusslicht Ljubljana 4:1, die Klagenfurter besiegten Fehervar 4:2. Die Vienna Capitals bezwangen den VSV auswärts 2:0. Graz feierte einen 4:2-Heimerfolg gegen Innsbruck.

Die Topteams der Liga hatten ihre Spiele der 16. Runde bereits absolviert. Linz besiegte Tabellenführer Salzburg auswärts 3:0, Znojmo gewann in Bozen 3:2.

Der VSV war gegen die Caps nur zu Beginn das aktivere Team, ließ aber drei gute Chancen ungenutzt. Die im zweiten Drittel besser aufkommenden Capitals nützten einen Abwehrfehler der Gastgeber durch Nödl (28.) zum 1:0. Diesen Vorsprung verwalteten die Wiener dann souverän. Die Villacher präsentierten sich hingen harmlos und fingen sich in der 57. Minute wieder durch Nödl das zweite Gegentor ein. Die neuerliche Niederlage sorgte für viel Unmut beim VSV-Publikum, ein Fanclub hatte schon vor Spielbeginn gegen den Vorstand protestiert.

Der KAC kam verdient zum ersten Saisonerfolg gegen Fehervar. Der Rekordmeister ließ aber lange die nötige Effizienz vermissen, wodurch die Entscheidung mit einigem Zittern erst im Schlussdrittel fiel. Ein Unterzahltor von Harand (45.) und ein Treffer von Setzinger (54.) machten den Sieg perfekt.

Dornbirn kam zu einem souveränen Sieg gegen den Tabellenletzten Ljubljana. Gegen die Slowenen hatte es auch in allen bisherigen neun Duellen im Ländle Siege der Bulldogs gegeben. Die Graz 99ers setzten ihre Erfolgsserie auch gegen Innsbruck fort. Der Sieg gegen die auswärtsschwachen Tiroler war bereits der sechste in Folge. (APA, 26.10.2015)

Ergebnisse Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Montag – 16. Runde:

Moser Medical Graz 99ers – HC TWK Innsbruck 4:2 (1:0,2:1,1:1). Graz, 2.200. Tore: Fornataro (4.), Mitchell (23./PP), Werner (34., 60./EN) bzw. Ulmer (33./PP), Spurgeon (59.). Strafminuten: 6 bzw. 6.

VSV – UPC Vienna Capitals 0:2 (0:0,0:1,0:1). Villach, 3.300. Tore: Nödl (28., 57.). Strafminuten: 6 bzw. 10.

KAC – Fehervar AV19 4:2 (2:1,0:0,2:1). Klagenfurt, 3.500. Tore: Ganahl (14.. 20.), Harand (45./SH), Setzinger (54.) bzw. Francis (13., 43.). Strafminuten: 16 bzw. 14.

Dornbirner EC – Olimpija Ljubljana 4:1 (1:0,1:0,2:1). Dornbirn, 2.000. Tore: Sylvester (11./PP), Siddall (39./PP1), Petrik (43.), Arniel (56.) bzw. Scholz (54./PP2). Strafminuten: 12 bzw. 10.

Share if you care.