ORF-Funkhaus zum Verkauf ausgeschrieben

26. Oktober 2015, 15:26
5 Postings

Mindestangebot 18 Mio. Euro – Anbotsfrist 11. November

Wien – Der ORF hat das Funkhaus in der Argentinierstraße in Inseraten in mehreren Tageszeitungen (Samstag-Ausgaben) nun offiziell zum Verkauf ausgeschrieben. Der Mindestpreis für das gesamte Objekt wird mit 18 Mio. Euro beziffert, die Anbotsfrist endet am 11. November 2015.

Der ORF beabsichtigt, die gesamte Liegenschaft im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens zu veräußert. In der Anzeige heißt es weiter, der Verkauf werde als Asset Deal abgewickelt. Die Verkäuferin behalte sich das Recht vor, "Teilflächen davon im Zuge eines Rückkaufes wieder in ihr Eigentum zu übernehmen bzw. nachträglich anzumieten".

Von den Interessenten werden ausführliche Unternehmensdarstellungen, Angaben zur Finanzkraft sowie detaillierte Darstellungen der Erfahrungen in vergleichbaren Transaktionen gefordert. Die Bruttogrundfläche der Liegenschaft beläuft sich laut Inserat auf 28.250 Quadratmeter.

Gegen die Verkaufspläne gibt es heftigen Protest aus dem eigenen Haus und von außerhalb. So will etwa der Schauspieler Karl Markovics das Funkhaus vor Spekulanten retten und als Standort der ORF-Radioredaktion erhalten. Eine Gruppe um Markovics will den Wiener ORF-Standort Funkhaus um bis zu 60 Millionen Euro übernehmen und notfalls auch den ORF-Radiosender Ö1 kaufen.(APA, red)

Share if you care.