Wie haben Ihre Kinder die Zeitumstellung verkraftet?

Diskussion28. Oktober 2015, 05:30
122 Postings

Zweimal im Jahr wird an der Uhr gedreht. Für viele Kinder und Eltern bedeutet diese Stunde, dass der Wach-Schlaf-Rhythmus wieder völlig durcheinander ist

Am Wochenende wurde die Uhr um eine Stunde zurückgestellt, und somit sind wir wieder in der Winterzeit angelangt. Für viele Eltern bedeutet das trotzdem nicht mehr Schlaf, weil der oft nur mühsam gewonnene Rhythmus durch diese eine Stunde wieder ordentlich durcheinandergebracht wird.

Gestörter Wach-Schlaf-Rhythmus

Auch die Wissenschaft sieht die Zeitumstellung als unnötig und unsinnig an, weil die Auswirkungen für den Körper und die Psyche einige Wochen andauern können und sich der ökonomische Nutzen als Mythos herausgestellt hat.

Wie ist es Ihnen und Ihren Kindern ergangen? Ist Ihr Nachwuchs bereits eine Stunde früher putzmunter gewesen? In welchen weiteren Bereichen konnten Sie Auswirkungen der Zeitumstellung feststellen? Bereiten Sie Ihr Kind schon ein paar Tage vorher darauf vor? Oder haben Ihre Kinder das sogar problemlos weggesteckt? (haju, 28.10.2015)

  • Fröhlich grinsende Kinder – schon eine Stunde früher!
    foto: apa/patrick pleul

    Fröhlich grinsende Kinder – schon eine Stunde früher!

Share if you care.