Militär vereitelte Anschlag auf belgische Kaserne: Verdächtiger gefasst

26. Oktober 2015, 16:50
215 Postings

Ein Mann raste mit einem Auto in die Absperrungen der Kaserne, worauf Soldaten das Feuer eröffneten – Kein terroristischer Hintergrund

Brüssel – Der Angriff eines Maskierten auf eine Kaserne in Belgien hat offenbar keinen terroristischen Hintergrund. Der Mann versuchte am Montag, mit seinem Auto das Tor eines Armeelagers nahe der Stadt Namur in der Wallonie zu durchbrechen. Er sei geflohen, als Soldaten das Feuer auf seinen Wagen eröffnet hätten, teilte die Staatsanwaltschaft von Namur mit. Niemand sei dabei verletzt worden.

Verdächtiger psychisch instabil

Der Verdächtige, ein 1983 geborener Mann, sei später festgenommen worden. Entgegen früherer Angaben habe er keine Waffen bei sich gehabt. Der Verdächtige leistete demnach bei der Festnahme keinen Widerstand. In dem Wagen sei kein Sprengstoff gefunden worden. Nicht auszuschließen sei, dass der Mann psychisch instabil sei, hieß es von der Staatsanwaltschaft.

Anfang des Jahres hatten belgische Sicherheitskräfte bei einem Einsatz in einer Kleinstadt nahe der Grenze zu Deutschland zwei mutmaßliche Islamisten erschossen. Mehrere Verdächtige, die Anschläge auf die Polizei geplant haben sollen, wurden verhaftet. Seitdem gilt in Belgien eine erhöhte Terrorwarnstufe. In Brüssel patrouillieren schwer bewaffnete Soldaten vor Gebäuden der Regierung und der EU-Institutionen. (APA, 26.10.2015)

Share if you care.